Dämmung

Lüftung und Heizung
28. Oktober 2017
Hacksaw Ridge
29. Oktober 2017

Dämmung

Da das Kino nun fest im Keller eingeplant ist, gibt es hier einige Dinge zu beachten die Gefährlich werden könnten.
Moderne Gebäude sind sehr winddicht und geben nur noch wenig Energie an die Umwelt ab. Dies erfordert allerdings auch ein häufigeren Wechsel der Luft,
da die Luft nicht mehr durch Fugen oder Schlitze ausgetauscht wird, wie dies bei Altbauten zu beobachten ist.

Zusätzlich ist der Keller in der Regel kälter als die Etagen darüber, was die Wahrscheinlichkeit für Schimmel weiter erhöhen lässt,
da kalte Luft weniger Wasserdampf binden kann uns sich dann an der kältesten Stelle absetzt und kondensiert.
Da professionelle Kinoräume akustisch gedämmt sind, würde dies hinter der abgekofferten Wand auftreten, ohne dass man dies schnell merken würde.

Es gibt einige Möglichkeiten dieser Problematik Herr zu werden, die in diesem Haus alle Anwendung finden sollen:

– Isolierung der Kelleraußenwand
– Silikatfarbe an Betonwänden
– Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung nur fürs Kino und Technikraum
– Luftentfeuchter für Sommerbetrieb
– Heizung im Winter

Mit dem Bauträger (Firma Beilharz) wurden diese Überlegungen besprochen, und es wurde darauf hin eine 12cm Perimeterdämmung gewählt, die für wohnraumtaugliche Keller zum Einsatz kommt.

Damit ist nach meiner Ansicht schon einmal einer der wichtigsten Schritte beschlossen wurden.

Da Beton aus chemischen Gründen nicht Schimmeln kann, sondern nur Partikel die sich auf oder in der Wand festsetzen, wurde eine Silikatfarbe gewählt,
die die Poren der Wand verschließen soll und basisch wirkt. Dies bedeutet, dass selbst oberflächlicher Schimmel keine Chance hat, da dieser durch die Base zerstört wird.

Ich habe lange recherchiert, welche Lüftungsanlage die geeignetste ist.
Die Wahl viel auf eine Dalap REX300 mit Wärmekreuztauscher, der die kalte Luft von draußen durch die warme Abluft von Innen aufwärmt.
Im Sommer umgekehrt. Dies hat den Vorteil, dass die Temperaturdifferenz Delta angeglichen wird.
Die Anlage erreicht ein Luftmengenaustausch von bis zu 300m³ pro Stunde. Später dazu mehr.

Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, soll ein mobiler Luftentfeuchter für den Sommerbetrieb in Einsatz kommen.
Da die Luftfeuchtigkeit im Sommer besonders hoch ist, da warme Luft mehr Wasser tragen kann als kalte und an den kalten Kellerwänden kondensieren kann,
ist es nicht im Winter sondern im Sommer wichtig Schimmelprävension zu betreiben.

Da bei einem Neubau sehr viel Wasser für die Anreicherung von Beton und Estrich in den Keller gepumpt wird, ist es notwendig zu lüften besser noch die Wände zu trocknen.
Die Bauleitung ging davon aus, dass 4500 Liter Wasser benötigt werden, was zur Folge hätte dass der Keller 3-4 Jahre lang Wasserdampf von den Wänden abgibt.

Dies sollte mit einem Luftentfeuchter / Bautrockner beschleunigt werden. Daher viel die Wahl auf einen großes Modell der Firma Trotec einem deutschen Unternehmen, welches sich auf solche Aufgaben spezialisiert hat. Der Modellname lautet Trotec TTK 120E und ist ausgelegt für Räume bis 95m² und zur Bautrocknung bis 120m³. Dabei erzielt er eine Entfeuchtungsleistung von bis zu 30 Litern in 24 Stunden.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.